Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeines

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für über www.go-wineshop.at abgeschlossene Veträge zwischen der GO Gaststättenbetriebs GmbH, Europaplatz 1a, 4020 Linz, E-Mail:office@go-wineshop.at, (in der Folge kurz "GO GASTRO" genannt) und dem Besteller ("Kunde") in der zum Zeitpunkt des jeweiligen Vertragsabschlusses geltenden Fassung. Abweichende Geschäftsbedingungen haben keine Gültigkeit, es sei denn, GO GASTRO hat diesen vor Annahme der Bestellung schriftlich oder per E-Mail zugestimmt. Mit der Abgabe einer Bestellung erklärt sich der Kunde mit diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen einverstanden.

Wesentliche Eigenschaften der Ware, Bestellvorgang und Vetragsabschluss

GO GASTRO bietet im oben angeführten Onlineshop Weine, Schaumweine, Spirituosen, alkoholfreie Getränke sowie Delikatessen zum Kauf an. Vor der Bestellung hat der Kunde die gewünschten Produkte in den Warenkorb des Onlineshops zu legen. Im Warenkorb kann der Kunde Eingabefehler betreffend die Ware/n vor der Bestellung erkennen und korrigieren. Den genauen Ablauf des Bestellvorganges finden Sie im Dokument „Bestellvorgang“ (auch abrufbar unter https://www.go-wineshop.at/bestellvorgang). Die Bestellung kann ausschließlich in deutscher Sprache abgegeben werden und der Text der Bestellung wird von GO GASTRO gespeichert. Die Kunden haben die Möglichkeit, alle die getätigten Bestellungen und Rechnungen unter „Meine Bestellungen“ einzusehen. Getätigte Bestellungen und Rechnungen sind in dieser Ansicht ab dem Zeitpunkt der Registrierung ersichtlich. Die Präsentation der Waren im Onlineshop stellt kein bindendes Angebot der GO GASTRO auf Abschluss eines Kaufvertrages dar. Kunden werden hierdurch lediglich aufgefordert, durch eine Bestellung ein Angebot abzugeben. Eine derartige Bestellung des Kunden gilt als verbindliches Angebot. Der Kaufvertrag kommt durch die Online-Bestellung (konkret: das Klicken auf "Zahlungspflichtig bestellen" im Schritt 5 von 5 des Bestellvorganges) des Käufers und unsere Auftragsbestätigung zustande, die wir per E-mail versenden. Sämtliche Angebote von GO GASTRO sind hinsichtlich der Verfügbarkeit der Ware freibleibend und unverbindlich. Abbildungen stellen lediglich Symbolfotos dar und entsprechen nicht immer den aktuell lieferbaren Jahrgängen.

Preise

Die Preise sind auf der Website des Onlineshops bei den einzelnen Artikeln angeführt. Die Preise verstehen sich als Bruttopreise in Euro und beinhalten bei Lieferungen im Inland sämtliche gesetzlichen Steuern und Abgaben. Die angebotenen Preise enthalten jedoch nicht allfällige  Verpackungs- und Versandkosten. Es gelten jeweils die Listenpreise des Tages, an dem die Bestellung bei GO GASTRO eingeht. Auf Gutscheine gelangen die Bedingungen des jeweiligen Gutscheines zur Anwendung. Darüber hinaus sind Aktionsgutscheine grundsätzlich pro Besteller/Haushalt/Lieferadresse nur einmal einlösbar und reduzieren den Verkaufspreis der entsprechenden Artikel gemäß den Aktionsbedingungen.

Versandkosten

Alle durch den Versand entstehenden Kosten trägt der Käufer. Die Kosten der Zustellung werden bei Bestellung im Onlineshop nach Auswahl der Produkte im Warenkorb angezeigt. Der in der Bestellung ausgewiesene Betrag beinhaltet jeweils die Kosten einer üblichen Verpackung, das Porto und eine Versicherung. Eine mit einem Kunden allenfalls gesondert vereinbarte Geschenkverpackung wird zusätzlich verrechnet. GO GASTRO bietet nur Lieferungen innerhalb Österreichs an. Ein Versand in andere Länder des europäischen und außereuropäischen Auslands ist derzeit nicht möglich. Flaschen werden aus versicherungstechnischen Gründen nur in zugelassenen Kartons der Weinlogistik versendet.

Die Zuzahlung für Fracht und Verpackung hängt von der Bestellmenge (Einkaufswert in Euro) ab. Der Warenkorb zeigt den jeweils fälligen Betrag an. Bei nachträglicher Änderung der Bestellmenge hat der Kunde auf "Warenkorb aktualisieren" zu klicken, sodass eventuell anfallende Kosten neu berechnet werden.

Liefer-und Auftragsbedingungen

Zur Leistungsausführung ist GO GASTRO erst dann verpflichtet, sobald der Kunde all seinen Verpflichtungen, die zur Ausführung erforderlich sind, nachgekommen ist. Die Auslieferung an den Kunden erfolgt innerhalb von 3-5 Werktagen nach Zahlungseingang. GO GASTRO ist jedoch berechtigt, die vereinbarten Termine und Lieferfristen um bis zu einer Woche zu überschreiten. Erst nach Ablauf dieser Frist ist der Kunde berechtigt, nach Setzung einer angemessenen Nachfrist, vom Vertrag zurückzutreten. Sollte eine Sendung ausbleiben, informiert der Kunde unverzüglich GO GASTRO zur Aufnahme der versicherungsrelevanten Informationen.

--> Zu den Versand- und Lieferinformationen

Zahlungsbedingungen und Eigentumsvorbehalt

Zahlungen für Bestellungen können vom Kunden per Sofort Überweisung, Kreditkarte, Pay Pal oder ELV (ausschließlich für Raiffeisenbanken OÖ sowie Firmen und Töchter der Raiffeisenlandesbank OÖ AG) geleistet werden.

Sämtliche Zahlungen haben auf Euro zu lauten. Die Bankverbindung wird bei Rechnungslegung bekanntgegeben. Die in Rechnung gestellten Beträge müssen bei der GO GASTRO binnen einer Woche ab Erhalt der Rechnung ohne Abzüge einlangen. Bei Zahlungsverzug des Kunden ist die GO GASTRO berechtigt, alle notwendigen und zweckmäßigen Kosten der außergerichtlichen Betreibung zu verrechnen, soweit sie vom Kunden verschuldet wurden und diese im angemessenen Verhältnis zur betriebenen Forderung stehen. Für den Fall eines sechs Wochen übersteigenden Zahlungsverzuges ist die GO GASTRO berechtigt, unter Setzung einer 14tägigen Nachfrist vom abgeschlossenen Vertrag zurückzutreten und diesen rückabzuwickeln. GO GASTRO behält sich das Eigentum an allen Waren bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises samt Nebengebühren vor. Bei Bezahlung mit Gutscheinen kann für allfällige Restbeträge keine Gutschrift ausgestellt werden. Die Einlösefrist von Warengutscheinen etc. richtet sich nach dem am jeweiligen Warengutschein angegebenen Datum. Rabatte und Skonti gelten nicht für Subskriptionen, Raritäten, Gewinnspiele jeder Art oder bereits reduzierte Waren. Rabatte, Skonti sowie Aktionsangebote sind nur bei der Abnahme von üblichen Haushaltsmengen anwendbar.

Subskriptionen

GO GASTRO bietet von Zeit zu Zeit den Bezug von besonderen Weinen in Form von Subskriptionen an. Mit einer Subskription erwirbt der Besteller die Bezugsmöglichkeit für den im jeweiligen Angebot genannten Wein mit einer Lieferung zu einem späteren Zeitpunkt. Das Subskriptionsangebot von GO GASTRO begründet keine Verpflichtung für GO GASTRO, den im jeweiligen Angebot genannten Wein zu liefern. Die Bezugsmöglichkeit auf Subskriptionsweine besteht nur während des im Angebot genannten Zeitraums. Bei Überzeichnung eines Weines behält sich GO GASTRO die Zuteilung auch geringerer Mengen vor.

Die Ausliefertermine der Weine sind von der Freigabe der Produzenten abhängig und können sich verschieben. Bei Ausfall der Lieferung erhält der Besteller die geleistete Anzahlung auf den Subskriptionswein zurückerstattet. Es besteht kein Anspruch auf Realersatz.

Adressänderung und Annahmeverzug

Der Kunde ist verpflichtet, Änderungen seiner Rechnungs- oder Lieferadresse der GO GASTRO unverzüglich bekanntzugeben, solange das vertragsgegenständliche Rechtsgeschäft nicht beiderseitig vollständig erfüllt ist. Wird die Mitteilung unterlassen, gelten Erklärungen auch dann als zugegangen, falls sie an die zuletzt vom Kunden bekanntgegebene Adresse gesendet werden. Wird der Empfang einer bezahlten, mängelfreien und vereinbarungsgemäß gelieferten Sendung seitens des Kunden verweigert, oder wird die Sendung mit dem Vermerk ‘nicht behoben’, ‘unzustellbar’ oder einem ähnlichen Vermerk an GO GASTRO retourniert, wird der Kunde davon schriftlich in Kenntnis gesetzt und auf Folgendes hingewiesen: Kosten, die durch eine Nichtannahme oder eine fehlerhaft gemeldete Anschrift entstehen, gehen zu Lasten des Kunden. Diese Verständigung wird an die vom Kunden der GO GASTRO zuletzt bekannt gegebene Adresse zugestellt. Ein neuerlicher Versand erfolgt nur nach Zahlung der entsprechenden zusätzlichen Versandkosten durch den Kunden. Erfolgt diese nicht binnen vier Wochen ab Versendung des Schreibens an den Kunden, oder hat der Kunde die Ware neuerlich nicht wie vereinbart übernommen, ist GO GASTRO berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten und die Ware anderweitig zu verwerten. Die GO GASTRO ist im Falle eines Rücktritts vom Vertrag berechtigt, sämtliche zusätzlichen Kosten vom rückzuüberweisenden Entgelt in Abzug zu bringen und einzubehalten.

Information zur Ausübung des Widerrufsrechts für Verbraucher

Wiederrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage

a)    ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat;
b)    im Falle eines Vertrages über mehrere Waren ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat;
c)    im Falle eines Vertrages über die Lieferung einer Ware in mehreren Teilsendungen oder Stücken ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Teilsendung oder das letzte Stück in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müsse Sie uns, GO Gaststättenbetriebs GmbH, Europaplatz 1a, 4020 Linz, office@go-wineshop.at, mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Sie können das Muster-Widerrufsformular oder eine  andere eindeutige Erklärung auch auf unserer Website (Adresse einfügen) elektronisch ausfüllen und übermitteln. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so werden wir Ihnen unverzüglich per Mail eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für die Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

--> Widerrufsformular


Ausnahmen vom Rücktrittsrecht nach § 18 FAGG

Kein Rücktrittsrecht besteht bei

- Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde (etwa frische Lebensmittel);

- Waren, die versiegelt geliefert werden und aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder aus Hygienegründen nicht zur Rückgabe   geeignet sind (etwa verpackte Lebensmittel), sofern deren Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde;

- alkoholische Getränke, deren Preis bei Vertragsabschluss vereinbart wurde, die aber nicht früher als 30 Tage nach Vertragsabschluss geliefert werden können und deren aktueller Wert von Schwankungen auf dem Markt abhängt, auf die der Unternehmer keinen Einfluss hat (etwa Kauf von Wein zum Subskriptionspreis).

Gewährleistung

Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen. Internationalen Usancen folgend können wir bei Korkreklamationen keinen Ersatz leisten.

Schadenersatz und Haftung

Die Ware ist während des Transportes versichert. Wenn eine Ware während des Transportes beschädigt wird, wird GO GASTRO diese ersetzen. Die Haftung von GO GASTRO für vertragliche Pflichtverletzungen sowie Haftungen aus Delikt ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Eine Haftung von GO GASTRO für leichte Fahrlässigkeit wird – soweit die Haftung nicht auf einer Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit beruht – in jedem Fall ausgeschlossen. Die gesetzlichen Gewährleistungsrechte werden hierdurch nicht berührt.

GO GASTRO haftet insbesondere nicht für einen schuldhaft durch den Kunden verursachten Missbrauch des Kunden-Passwortes, wenn dieses von Unbefugten benützt wird. Ein solcher Missbrauch geht zu Lasten des Kunden.

Auf das durch unsachgemäße Lagerung bzw. Verwendung von kohlensäurehaltigen Produkten, wie Sekt, Mineralwasser, Winzersekt, moussierenden Weinen, sowie nicht gekühlte, geöffnete, gärende Frucht- bzw. Gemüsesäfte, etc. entstehende besondere Risiko wird ausdrücklich hingewiesen. Es besteht Gefahr für Leib und Leben, wenn kohlensäurehaltige Produkte teilentleert, gefroren und wiederaufgetaut, zu viel geschüttelt, oder übermäßiger Hitze, wie etwa im Auto bei Sonneneinstrahlung, etc. ausgesetzt werden. Der dadurch entstehenden Druck in einer Flasche überschreitt den üblicherweise vorherrschenden Druck bis um das Zehnfache des normalen Innendrucks!

Aus diesem Grunde übernimmt GO GASTRO keinerlei Haftung für gefrorene, überhitzte, oder sonst unrichtig gelagerte, sowie übermäßig geschüttelte Gebinde mit kohlesäurehaltigen Getränken, oder solchen, bei welchen durch Gärung ein derartiger Druck entstehen kann.

Jahrgangs-Angaben

Die Flaschenabbildungen entsprechen nicht immer den aktuell lieferbaren Jahrgängen. Wir behalten uns vor, bei Ausverkauf eines Jahrganges den jeweiligen Nachfolgejahrgang zu liefern.

Jugendschutz

Mit Aufgabe der Bestellung versichert der Kunde, dass dieser bzw der Empfänger der Ware älter als 18 Jahre ist. Im Zweifelsfall kann GO GASTRO vor Annahme der Bestellung einen geeigneten Nachweis verlangen.

Gerichtsstand und anwendbares Recht

Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Verträgen mit Kunden, welche Unternehmer im Sinne des KSchG sind, ist das sachlich zuständige Gericht für Linz. Der für Klagen eines Verbrauchers oder gegen einen Verbraucher bei Vertragsabschluss mit dem Kreditinstitut gegebene allgemeine Gerichtsstand in Österreich bleibt auch dann erhalten, wenn der Verbraucher nach Vertragsabschluss seinen Wohnsitz ins Ausland verlegt und österreichische gerichtliche Entscheidungen in diesem Land vollstreckbar sind. Es gilt ausschließlich materielles österreichisches Recht unter Ausschluss jeglicher Verweisungsnormen und des UN-Kaufrechts.

Beschwerden und Information zur Online-Streitbeilegung

Beanstandungen und Beschwerden kann der Kunde an folgende E-Mail-Adresse richten: office@go-wineshop.at Die Europäische Kommission hat unter http://ec.europa.eu/conusmers/odr/ eine Europäische Online-Streitbeilegungsplattform (OS-Plattform) errichtet. Die OS-Plattform kann ein Kunde (Verbraucher) für die außergerichtliche Beilegung einer Streitigkeit aus Online-Verträgen nutzen.

Datenschutz und Sicherheit

GO GASTRO arbeitet mit den höchsten Sicherheitsstandards, um Ihre persönlichen Daten vor unbefugten Zugriffen zu schützen. Persönlichen Daten, Angaben zur Zahlungsabwicklung und Bestellinformationen sind beim Transfer als auch bei der Speicherung auf unseren Servern durch entsprechende Sicherheitssysteme geschützt.

Zugriffsdaten/ Server-Logfiles

Der Anbieter (beziehungsweise sein Webspace-Provider) erhebt Daten über jeden Zugriff auf das Angebot (so genannte Serverlogfiles). Zu den Zugriffsdaten gehören:

Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Provider.

Der Anbieter verwendet die Protokolldaten nur für statistische Auswertungen zum Zweck des Betriebs, der Sicherheit und der Optimierung des Angebotes. Der Anbieterbehält sich jedoch vor, die Protokolldaten nachträglich zu überprüfen, wenn aufgrund konkreter Anhaltspunkte der berechtigte Verdacht einer rechtswidrigen Nutzung besteht.

Umgang mit personenbezogenen Daten

Personenbezogene Daten sind Informationen, mit deren Hilfe eine Person bestimmbar ist, also Angaben, die zurück zu einer Person verfolgt werden können. Dazu gehören der Name, die Emailadresse oder die Telefonnummer. Aber auch Daten über Vorlieben, Hobbies, Mitgliedschaften oder welche Webseiten von jemandem angesehen wurden, zählen zu personenbezogenen Daten.

Personenbezogene Daten werden von dem Anbieter nur dann erhoben, genutzt und weitergegeben, wenn dies gesetzlich erlaubt ist, oder die Nutzer in die Datenerhebung einwilligen.

Kontaktaufnahme

Bei der Kontaktaufnahme mit dem Anbieter (zum Beispiel per Kontaktformular oder E-Mail) werden die Angaben des Nutzers zwecks Bearbeitung der Anfrage sowie für den Fall, dass Anschlussfragen entstehen, gespeichert.

Kommentare und Beiträge

Wenn Nutzer Kommentare im Blog oder sonstige Beiträge hinterlassen, werden ihre IP-Adressen gespeichert. Das erfolgt zur Sicherheit des Anbieters, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte schreibt (Beleidigungen, verbotene politische Propaganda, etc.). In diesem Fall kann der Anbieter selbst für den Kommentar oder Beitrag belangt werden und ist daher an der Identität des Verfassers interessiert.

Newsletter

Mit dem Newsletter informieren wir Sie über uns und unsere Angebote.

Wenn Sie den Newsletter empfangen möchten, benötigen wir von Ihnen eine valide Email-Adresse sowie Informationen, die uns die Überprüfung gestatten, dass Sie der Inhaber der angegebenen Email-Adresse sind bzw. deren Inhaber mit dem Empfang des Newsletters einverstanden ist. Weitere Daten werden nicht erhoben. Diese Daten werden nur für den Versand der Newsletter verwendet und werden nicht an Dritte weiter gegeben.

Mit der Anmeldung zum Newsletter speichern wir Ihre IP-Adresse und das Datum der Anmeldung. Diese Speicherung dient alleine dem Nachweis im Fall, dass ein Dritter eine Emailadresse missbraucht und sich ohne Wissen des Berechtigten für den Newsletterempfang anmeldet.

Ihre Einwilligung zur Speicherung der Daten, der Email-Adresse sowie deren Nutzung zum Versand des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen. Der Widerruf kann über einen Link in den Newslettern selbst, in Ihrem Profilbereich oder per Mitteilung an die oben stehenden Kontaktmöglichkeiten erfolgen.

Einbindung von Diensten und Inhalten Dritter

Es kann vorkommen, dass innerhalb dieses Onlineangebotes Inhalte Dritter, wie zum Beispiel Videos von YouTube, Kartenmaterial von Google-Maps, RSS-Feeds oder Grafiken von anderen Webseiten eingebunden werden. Dies setzt immer voraus, dass die Anbieter dieser Inhalte (nachfolgend bezeichnet als "Dritt-Anbieter") die IP-Adresse der Nutzer wahrnehmen. Denn ohne die IP-Adresse könnten sie die Inhalte nicht an den Browser des jeweiligen Nutzers senden. Die IP-Adresse ist damit für die Darstellung dieser Inhalte erforderlich. Wir bemühen uns, nur solche Inhalte zu verwenden, deren jeweilige Anbieter die IP-Adresse lediglich zur Auslieferung der Inhalte verwenden. Jedoch haben wir keinen Einfluss darauf, ob die Dritt-Anbieter die IP-Adresse z.B. für statistische Zwecke speichern. Soweit dies uns bekannt ist, klären wir die Nutzer darüber auf.

Verwendung von Facebook Social Plugins

Dieses Angebot verwendet Social Plugins ("Plugins") des sozialen Netzwerkes facebook.com, welches von der Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA betrieben wird ("Facebook"). Die Plugins sind an einem der Facebook Logos erkennbar (weißes „f“ auf blauer Kachel oder ein „Daumen hoch“-Zeichen) oder sind mit dem Zusatz "Facebook Social Plugin" gekennzeichnet. Die Liste und das Aussehen der Facebook Social Plugins kann hier eingesehen werden: https://developers.facebook.com/docs/plugins/.

Wenn ein Nutzer eine Webseite dieses Angebots aufruft, die ein solches Plugin enthält, baut sein Browser eine direkte Verbindung mit den Servern von Facebook auf. Der Inhalt des Plugins wird von Facebook direkt an Ihren Browser übermittelt und von diesem in die Webseite eingebunden. Der Anbieter hat daher keinen Einfluss auf den Umfang der Daten, die Facebook mit Hilfe dieses Plugins erhebt und informiert die Nutzer daher entsprechend seinem Kenntnisstand:

Durch die Einbindung der Plugins erhält Facebook die Information, dass ein Nutzer die entsprechende Seite des Angebots aufgerufen hat. Ist der Nutzer bei Facebook eingeloggt, kann Facebook den Besuch seinem Facebook-Konto zuordnen. Wenn Nutzer mit den Plugins interagieren, zum Beispiel den Like Button betätigen oder einen Kommentar abgeben, wird die entsprechende Information von Ihrem Browser direkt an Facebook übermittelt und dort gespeichert. Falls ein Nutzer kein Mitglied von Facebook ist, besteht trotzdem die Möglichkeit, dass Facebook seine IP-Adresse in Erfahrung bringt und speichert. Laut Facebook wird in Deutschland nur eine anonymisierte IP-Adresse gespeichert.

Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Facebook sowie die diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz der Privatsphäre der Nutzer , können diese den Datenschutzhinweisen von Facebook entnehmen: https://www.facebook.com/about/privacy/.

Wenn ein Nutzer Facebookmitglied ist und nicht möchte, dass Facebook über dieses Angebot Daten über ihn sammelt und mit seinen bei Facebook gespeicherten Mitgliedsdaten verknüpft, muss er sich vor dem Besuch des Internetauftritts bei Facebook ausloggen.

Ebenfalls ist es möglich Facebook-Social-Plugins mit Add-ons für Ihren Browser zu blocken, zum Beispiel mit dem "Facebook Blocker".

Widerruf, Änderungen, Berichtigungen und Aktualisierungen

Der Nutzer hat das Recht, auf Antrag unentgeltlich Auskunft zu erhalten über die personenbezogenen Daten, die über ihn gespeichert wurden. Zusätzlich hat der Nutzer das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, Sperrung und Löschung seiner personenbezogenen Daten, soweit dem keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht entgegensteht.