Weingut Ilse Mazza

Guter Wein ist kein Zufall

Seit über 30 Jahren bewirtschaftet Ilse Mazza mit großer Verantwortung und liebevoller Hand das kleine, aber feine Weingut im historischen Ortsteil in Weißenkirchen.
Tochter Christine hat die Weinbauschule absolviert. Nun hat sie ebenfalls den Weinbau- und Kellermeister gemacht und unterstützt seit einigen Jahren ihre Mutter tatkräftig im Weingarten, im Keller und selbstverständlich auch beim Heurigen. Mensch, Natur, Handwerk und Kultur in Einklang bringen, das ist die Philosophie der beiden Winzerinnen. Ihre duftigen, fruchtigen und harmonisch eleganten Weine reflektieren diese herrliche Lebenseinstellung. Die Rieden des Weinguts befinden sich in den Vorzugslagen von Weißenkirchen und Joching, die überwiegend mit Grünem Veltliner und Riesling bestockt sind. Erweitert wird das Weinangebot noch um Gelben Muskateller und Chardonnay sowie um Zweigelt und Rösler. Die Weingärten werden mit größter Rücksichtnahme auf Böden und Reben gepflegt, die Trauben sorgfältig von Hand geerntet und von den Winzerinnen mit großem Können und »G'schpür«, wie sie zu sagen pflegen, schonend gekeltert: nach traditioneller Art, aber durch moderne Kellertechnik optimiert.

Der Heurige ist ein Treffpunkt aller Wachaukundigen; nicht nur wegen der ausgezeichneten Weine, auch die vielen hausgemachten Schmankerln ziehen Gäste an. Suchen Sie bei Ihrem Heurigenbesuch etwas Entspannung und Individualismus? Dann sind Sie bei den Mazzas richtig.

Weingut Ilse Mazza
Auf der Burg 124
A- 3610 Weißenkirchen